Einer meiner Blog-Beiträge




Festival of Lights 2015 – Berlin …

Veröffentlicht am

… oder: Tapetenwechsel. So könnte ich das zurückliegende Wochenende auch bezeichnen.

Aber der Reihe nach. Hin und wieder tut ja jedem mal ein sogenannter Tapetenwechsel gut, wenn es heißt, einfach die Koffer zu packen und los düsen. Unter diesem Motto fuhren wir an diesem Wochenende nach Potsdam, eine Stadt, zu der es uns seit vielen Jahren immer wieder gern zieht. Ein Besuch dieser Stadt ist einmal im Jahr obligatorisch.

Wir verbinden einen Aufenthalt in Potsdam im wesentlichen stets mit zwei Ereignissen. Zum einen begleiten uns liebe Familienangehörige aus Zarrentin, gelegen am wunderschönen Schaalsee zwischen Schwerin und Hamburg. Zum zweiten läuten wir das Wochenende ausnahmslos bei Kerstin und Alex Wendland in ihrem Fischrestaurant „Der Butt“ ein. Ein absolut empfehlenswertes kulinarisches Erlebnis der Extraklasse!

Am vergangenen Samstag, den 17.10.2015, verlebten wir den Tag in Berlin, um uns auch dort mit Teilen unserer Familie zu treffen. Abends durften wir uns wiederholt von unserer Hauptstadt überraschen lassen. Wer Berlin kennt, weiß ja inzwischen, dass in dieser City immer irgendetwas spannendes los ist.

Verblüffen lassen konnten wir uns vom diesjährigen „Festival of Lights“. Verteilt über verschiedene Bauwerke entlang der Straße Unter den Linden zeigen Künstler traumhafte, immer wieder wechselnde Illuminationen (oder Tapetenwechsel) auf den Fassaden auf eben diesen historischen Fassaden. Tausende Interessierter begleiteten uns dabei. Den absoluten Höhepunkt liefert dabei eine mehrteilige Lichtshow, untermalt mit cooler Music, am Brandenburger Tor.

Also vormerken für das kommende Jahr!

Meine Schnappschüsse zu diesen Tapetenwechseln möchte ich dem Leser nicht vorenthalten.

Euer MZ!

Berliner Dom
Brandenburger Tor
Brandenburger Tor
Historische Fassade
Humboldt-Universität
Illuminiertes Haus