Blog

Dieses ist der Zugang zu meinem Blog.
Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!

MZ



Unterwegs im Pitztal/Östereich – Juli 2018

Veröffentlicht am

Wenn sich Pläne ändern

Im April des vergangenen Jahres stand ich mit meiner Frau in Sulden und bestaunte den Ortler, auch König Ortler genannt. Ich fotografierte ihn und seine Nachbarn ausgiebig und kam mit Einheimischen ins Gespräch. In ortsansässigen Alpinschule erhielt ich Infomaterial zu geführten Bergtouren zum Gipfel des Ortlers incl. den Kostenangeboten…

Weiter lesen…


Tromsø (Norwegen) 2017/ 2018 – Ein Jahreswechsel der ganz besonderen Art

Veröffentlicht am

Ein bisschen verrückt muss derjenige schon sein, der für sich beschließt, den Jahreswechsel im hohen Norden oberhalb des Polarkreises verbringen zu wollen.

Als Polarkreise werden die Breitengrade auf 66° 33‘ 55“ nördlicher und südlicher Breite bezeichnet, an deren Stelle die Sonne an den Tagen der Sonnenwende gerade ebenso nicht mehr auf- bzw. untergeht.…

Weiter lesen…


Bauhaus-Museum Weimar – Mehr als Architektur und Formsprache im August 2017

Veröffentlicht am

Es gibt mit Nichten viel Berichtens werte Stilepochen. Das steht außer Frage, zweifelsfrei. Jede hat ihre Faszination. Beschäftigt man sich mit jeder einzelnen, kommen stets viele Fragen auf. So in etwa wie diese: Wir konnten die Menschen in dieser Zeit mit ihrem Wissen und den (technischen) Möglichkeiten überhaupt so etwas erschaffen. Dabei geht…

Weiter lesen…


Sakrale Baukunst trifft irdische Idylle – Kloster Lehnin im Juni 2017

Veröffentlicht am

Mit Kloster Lehnin verhielt es sich wie mit unserem Besuch in Werder: Unzählige Male daran vorbeigefahren, anstatt dort wenigstens einmal Rast gemacht zu haben. Nun haben wir dieses Manko beseitigt und widmeten unsere Aufmerksamkeit zu Recht diesem Kleinod. Ich will gar nicht viele Worte hierüber verlieren. Lasst die Bilder für sich sprechen und…

Weiter lesen…


Ende oder Anfang des politischen Irrsinns - Schloss Cecilienhof in Potsdam im Juni 2017

Veröffentlicht am

Die Frage stellt sich schon, wenn man nach Cecilienhof reist. Der zweite Weltkrieg war wie der erste kompletter Irrsinn, Wahnsinn, Schwachsinn. Es steht außer jeder Frage, dass es ein riesiger Glückmoment für die Menschheit gewesen sein muss, als der Krieg endlich zu Ende ging. Die späteren Siegermächte haben bekannter Maßen ja schon sehr…

Weiter lesen…